13. Februar 2018

Rezension "Das Schiff der Träume"

Titel: Das Schiff der Träume
Originaltitel: The Underground River
Autor/in: Martha Conway
Übersetzer/in: Christina Heinzius
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 480
Genre: Historischer Roman
Preis: D 12,99€ A 13,40€


Rezensionsexemplar

Inhalt:
Liebe, Verrat und Mut- eine Frau wagt das Abenteuer ihres Lebens
May führt ein Schattendasein- bis sie auf einem Theaterschiff ein Leben voller Abenteuer, Gefahren und Leidenschaft kennenlernt. 

1838 auf dem Ohio River: May Bedloe arbeitet als Schneiderin für ihre Cousine Comfort Vertue, eine gefeierte Schauspielerin. May hatte nie das Bedürfnis im Scheinwerferlicht zu stehen, und ist mit ihrem einfachen Leben zufrieden. Doch dann trennt sich Comfort überraschend von May, und zum ersten Mal in ihrem Leben ist diese ganz auf sich allein gestellt. Aus der Not heraus heuert sie auf Hugo Cushings Theaterschiff an- und blüht auf. Denn die bunte, exotische Truppe, die ihr dort begegnet, lässt sie endlich zu sich selbst finden. Als ihr dann noch Hugo Avancen macht, scheint ihrem Glück nichts mehr im Wege zu sein. Doch gerade als May ihren Platz im Leben gefunden zu haben glaubt, wird sie vor die größte Herausforderung ihres Lebens gestellt.


Rezension "Meine Nachmittage mit Eva- ÜberLeben nach Auschwitz"

Titel: Meine Nachmittage mit Eva- ÜberLeben nach Auschwitz
Originaltitel: Meine Nachmittage mit Eva- ÜberLeben nach Auschwitz
Autor/in: Bärbel Schäfer
Übersetzer/in: -
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Seitenanzahl: 220
Genre: Historik
Preis: D 19,99€/ A 20,60€


Rezensionsexemplar
Inhalt:

»Ich sehe ihre Nummer am Unterarm und möchte weinen.« (Bärbel Schäfer)

Zwei Frauen, zwei Generationen, zwei Erfahrungswelten: Bärbel Schäfer und die 85-jährige Eva Szepesi. Eva trägt eine tätowierte Nummer auf dem Unterarm. Sie war erst elf Jahre alt, als sie allein vor den Nazis fliehen musste und schließlich nach Auschwitz gebracht wurde ... Jeden Mittwoch besucht Bärbel Schäfer ihre Freundin, und die beiden sprechen über Gewalt, Schrecken und Angst, aber auch über Freundschaft, Toleranz, Geborgenheit und Respekt. Es geht in diesem Buch um eine der letzten Überlebenden eines Konzentrationslagers. Bärbel Schäfer gelingt es auf empathische Weise und literarisch brillant, ihre eigene Lebensgeschichte vor den Erzählungen Evas zu spiegeln und damit ihre erschütternden Erfahrungen ins Heute zu holen.

8. Februar 2018

Rezension "Hundert Meter Luftpolsterfolie"

Titel: Hundert Meter Luftpolsterfolie
Originaltitel: Hundert Meter Luftpolsterfolie
Autor/in: Sandra Da Vina
Übersetzer/in: -
Verlag: Lektora
Seitenanzahl: 181
Genre: Gedichte, Poetry Slams
Preis: 12,00€


Rezensionsexemplar
Klappentext:
"Ich habe meinen Lieblingspyjama an, den gelben mit den Fotos von mir drauf, damit potentielle Einbrecher denken, ich wäre viele, und dann Angst bekommen"
Gut verpackt kommt Sandra Da Vinas neues Buch daher.
Es geht ums Erwachsenwerden und Erwachsengewordensein, um den Zustand der Welt, der Liebe und um H&M-Umkleidekabinen.
Und ja, das verspricht eine Menge Gefühl und Schabernack. Hundert Meter Luftpolsterfolie, dieses kindliche Freude am Kaputtmachen, aber auch diese innere Leere, wenn die Luft raus ist- aus der Beziehung, aus der Freundschaft, aus dem Leben. Da Vinas Worte knistern und knallen, ihre Geschichten machen Lärm und sind dann wieder ganz leise. 
Hundert Meter Luftpolsterfolie sind hundert Meter Vergnügen. Und Da Vinas Texte beweisen vor allem eins: Sprache ist immer noch der beste Schutz, der stärkste Stoßdämpfer, gegen die Realität da draußen.




4. Februar 2018

Rezension "Alles in Farbe"

Titel: Alles in Farbe
Originaltitel: Annie Sloan Paints Everything
Autor/in:  Annie Sloan
Übersetzer/in: Wiebke Krabbe
Verlag: DVA
Seitenanzahl: 160
Genre: DIY
Preis:   D 29,95€/ A 30,80€




Rezensionsexemplar

In ihrem neuen Buch zeigt Annie Sloan, wie einfach alles in der Wohnung  mit Farbe aufgepeppt werden kann - nicht nur Wände und Möbel, sondern auch Fußböden, Textilien, Leuchten, Glas, Jalousien und vieles mehr. In drei Kapiteln präsentiert sie eine Fülle von Ideen und praktischen Tipps für verschiedenste Untergründe. In 40 Projekten mit zahlreichen Fotos erklärt sie Schritt für Schritt unterschiedliche Arbeitsweisen zum Bemalen, Bedrucken, Färben oder Schablonieren; auch ungewöhnlichere Methoden wie beispielsweise der Bildtransfer und das Vergolden werden ausführlich vorgestellt. Anhand ihrer speziell entwickelten Dekorationsfarben Chalk Paint TM lernen Sie, harmonische Farbkombinationen für jeden Wohnstil zu entdecken und mithilfe der genauen Anleitungen auf Ihre eigene Kreativität zu vertrauen. Und das Beste:Sie brauchen weder spezielle Vorkenntnisse noch besonderes künstlerisches Talent, um mit den DIY-Projekten in diesem Buch Ihre Wohnung individuell zu gestalten.

Rezension "Das Mädchen aus dem Savoy"

Titel: Das Mädchen aus dem Savoy
Originaltitel: The girl from the Savoy
Autor/in: Hazel Gaynor
Übersetzer/in: Claudia Geng
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 511
Genre: Historische Romane
Preis: D 9,99€/ A 10,30€
Rezensionsexemplar

Inhalt:
Den größten Mut braucht man. um seinen eigenen Träumen zu folgen.
England 1923. Dorothy Lane ist eine Träumerin, deren größtes Ziel es ist, eines Tages auf den Bühnen des Londoner West Ends zu tanzen. Ihr altes Leben ist während des Ersten Weltkriegs zerbrochen: ihr neues beginnt als Zimmermädchen im glamourösesten Hotel der Stadt, dem Savoy.

Perry: ein Komponist auf der Suche nach einer Muse, und seine Schwester Loretta May, eine gefeierte Schauspielerin, scheinen alles zu haben, wovon Dorothy träumt. Als sich ihre Wege kreuzen, hat dies für alle drei ungeahnte Konsequenzen.